- in rückwärts chronologischer Reihenfolge - aktuelle Termine in rot -

 
  Samstag, 5. März 2007, Stadttheater Landsberg am Lech:
Musik und Begegnung - Nachtkonzert, 21.00 Uhr
Konzert der Städtischen Sing- und Musikschule Landsberg am Lech

Uraufführung von ``Lechklang´´, Opus 23, eine impressionistische Musik für Gitarrenensemble (6 Gitarren: 1 Bassgitarre, 4 Gitarren, 1 Oktavgitarre), komponiert für das Gitarrenensemble Capotaster  und Lothar Kirsch.

Aufgeführt von dem Ensemble Capotaster  und Lothar Kirsch

Konzertbericht auf myheimat.de

  18./19. Februar 2006: St. Ottilien, Festsaal:
Jubiläumskonzert zum 50-jährigen Bestehen des Schülerblasorchesters St. Ottilien, Leitung: Hans-Günther Schwanzer
`Uraufführung von
``Ora et Labora´´, opus 22, ein Marsch im traditionellen Stil, komponiert im Auftrag von und für das Schülerblasorchester St. Ottilien.Samstag, 18. Feb. 2006, 20.00 Uhr;
Sonntag, 19. Feb. 2006, 15.00 Uhr
weiteres Konzert am
Sonntag, 25.06.2006, 11 Uhr,
in der Klosterkirche Fürstenfeld in Fürstenfeldbruck

Der Marsch ''Ora et Labora'' ist auch auf CD beim EOS-Verlag erhältich!!!

!
!! Ora-et-Labora-Spezial-Rätsel für Musik- und Gehörexperten:
Versuchen Sie, den Viertelstundenschlag von St. Ottilien herauszuhören, und den Anfang des Gregorianischen Chorals ''Te Deum laudamus" ( Lösung als Text)

  16. März 2005, 6. April: Landsberg am Lech:
Uraufführung des Spielfilms `Hinter meinem Schatten´´
Regie: Michael Lauterbach, Musik: Thaddäus Dorsch und Michael Lauterbach
 
  20. und 21. Dezember 2004, St. Ottilien:
``Dies ist die Nacht´´, Uraufführung des Chorstücks für 2 gemischte Chöre
beim Weihnachtskonzert des Rhabanus-Maurus-Gymnasiums St. Ottilien,
Leitung: Christian Schumertl

  16. Juli 2004, 22:00 - 1:00 Uhr:
``Lichternacht 2004´´
Inzwischen hat sich diese Raum-Klang-Licht Meditation in Landsberg in der gotischen Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt  als regelmäßiges, 2-jähriges Event etabliert. Diesmal mit dem Thema ``Der Mensch und seine Schöpfung´´. Neue und alte Musik wird gepaart mit meditativen Texten und dezenten Aktionen, die das Gotteshaus erfüllen und den Besuchern ein meditatives Erleben von Kirchenraum, Klang und Licht ermöglichen. Organisation: Th. Dorsch, Thomas Knill u.a. (B. Janker, T. Poth, G. Strobl-Dorsch, U. Delles, G. Ringler,  Michaela Mayer, et al.)

  29. Juni - 12. Juli 2003, St. Ottilien:
``
Die Narrheit Gottes´´ von Florian Werner,  Musik von Th. Dorsch (für Schlagwerk, Bläser, Streicher, Chor, Schola und Orgel)

-
Programmtext
-
offizielle Beschreibung
-
Textbuch , bestellbar per email!
-
Bilder der Premiere
-
Rezension 2.7.2003, Münchner Merkur
-
Vorbericht 30.6.2003, Augsburger Allgemeine

Ein modernes Mysterienspektakel mit allegorischen Figuren und Musik zum hundertjährigen Jubiläum der Herz-Jesu-Kirche der Erzabtei St. Ottilien (Oberbayern).
Ein Spiel von der Sinnsuche des modernen Menschen. Ein neues Welttheater über das Leben und seinen Sinn, über Gott und seine Botschaft, über die Liebe und ihre Weisheit.
Termine:
Sa., 28.6. 21h: Generalprobe
So., 29.6. Premiere/Uraufführung (geschlossene Veranstaltung), Aufführungen vom 1.7. - 12.7.2003:
jeweils um 20:30 Uhr vor und in der Abteikirche St. Ottilien. 
 
    Gespielt von Mitgliedern des Orchesters, des Chores, des Schülerblasorchesters, der Theatergruppe des Rhabanus-Maurus-Gymnasiums und Mönchen der Erzabteil St. Ottilien.Musik: Thaddäus Dorsch. Regie: Florian Werner. Infos bei Klosterladen@erzabtei.de
 
  Freitag, 20. Juni 2003, 19:00 Uhr:
Rolltreppenkonzert, Berlin Friedrichsstadt-Passagen, Quartier 206
Im Rahmen des
Deutschen Chorfestes 2003 in Berlin
(s.a.
Veranstaltungen dt. Chorjugend) findet ein besonderes Chorkonzert mit neuer Chormusik im akustisch hervorragenden Treppenaufgang der bekannten Friedrichsstadt-Passagen statt (Friedrichsstrasse, Quartier 206).Uraufführungen von Th. Dorsch (‘Heaven’ für 3 Chorgruppen und Chorsolisten), Wolfram Buchenberg (UA ´Klangfelder`), etc. Es singt: Deutscher Jugendkammerchor,  Wolfratshauser Kinderchor (Bayern), ex-semble (Pfalz).
Wiederholung der Uraufführung von ‘Heaven’ im Rahmen des Deutschen Chorfestes Berlin am 21. Juli im Französischen Dom (11 Uhr).

              
Vorbericht in Lied&Chor 5/2003

  Freitag 16. Mai 2003. 19:30 Uhr:
Deutscher Jugendkammerchor, Konzert
Konzert beim Internationalen Jugendchorwettbewerb in Celje, Slovenien.Vor-Uraufführung von ‘Heaven’.
 
  Samstag, 26. April 2003. 20:00 Uhr: Hl. Kreuz-Kirche
Deutscher Jugendkammerchor: Konzert in Landsberg am Lech
In Vorbereitung der Konzerte beim
Deutschen Chorfestes 2003 in Berlin gibt der Deutsche Jugendkammerchor zusammen mit dem Vocalensemble Landsberg ein Konzert in Landsberg am Lech.
Chorkonzert mit neuer Chormusik Musik von Th. Dorsch (‘Heaven’), W. Buchenberg, A. Schönberg (Friede auf Erden), M. Reger, Bruckner (Motetten), Mauersperger (Wie liegt die Stadt so wüst), etc.
    
              
Rezension Landsberger Tagblatt (direkter Link)
 
  28. Juni 2002, 22:00 - 1:00 Uhr:
``Lichternacht 2002´´
Nach dem umwerfenden Erfolg im Sommer 2000 wird es eine weitere Raum-Klang-Licht Meditation in der gotischen Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt Landsberg geben, diesmal mit dem Thema ``Zeit und Ewigkeit´´. Wiederum wird neue und alte Musik gepaart mit meditativen Texten und dezenten Aktionen das Gotteshaus erfüllen und den Besuchern ein meditatives Erleben von Kirchenraum, Klang und Licht ermöglichen. Organisation: Th. Dorsch, Thomas Knill u.a. (B. Janker, T. Poth, G. Strobl-Dorsch, U. Delles, G. Ringler,  et al.)
 
  8. Dez. 2001, 17.30 Uhr und 16. Dez. 2001, 18.30 Uhr:
Weihnachtliche Chormusik
Weihnachtliche Gospels und Spirituals gesungen vom Chor
Cantores Domino (unter der Leitung von Th. Dorsch) in der Kirche Mariä Himmelfahrt, Landsberg am Lech. Am Samstag, den 8.12. während des Christkindlmarktes und am Sonntag, den 16.11.2001 zur Gestaltung der Abendmesse. ``Oh happy day´´ (Arr.: Th. Dorsch), ``Nobody knows´´, ``Glorious Kingdom´´, ``Certainly Lord´´, und viele andere...
 
  14.-16. März 2001:    
 ``Tage neuer Chormusik´´ und ``Internationaler Chorleiterkongress´´ (Deutscher Sängerbund
DSB), Würzburg
1 5. März: Konzert des Deutschen Jugendkammerchors (Ltg. K. Zepnik)  mit zeitgenössischer Chormusik; u.a. Uraufführung von `Mond (Variation über den Chorsatz ``Der Mond ist aufgegangen´´ von Schulz/A. Seifert)´ für großen gemischten Chor.

  17. Dezember 2000, 18.30 Uhr:
Musik für Chor und Blechbläser
Mariä Himmelfahrt, Landsberg am Lech. Der Chor
Cantores Domino (Ltg. Th. Dorsch) und die `Landsberg Brass Connection´ (Ltg. R. Fuhrmann) gestalten den Abendgottesdienst mit weihnachtlichen Werken für Chor und Blechbläserquintett: Gaudete (Arr.: King´s Singers/Th.Dorsch), `O Little Town of Bethlehem´ (Arr.: Gampl/Th.Dorsch), `Virgin Mary´,`Riu, riu, chiu´, und andere.
 
  21. Juli 2000, von 22 bis 1 Uhr:
``Nacht der 2000 Lichter´´
Raum-Klang-Licht Meditation in der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt, Landsberg am Lech. `Feuer - Wasser - Wind´; Gestaltung und Organisation: Dorsch/Delles/Janker/Knill/Poth/Weidner. Mit Uraufführung von `Meditation für Violine und Orgel´ (U. Delles, Orgel; Th. Dorsch Violine); `- W. - Warten´ (Band/Kl.: M. Giehl)
 
  3. Juli 1998, 20 Uhr:
Konzert der Preisträger des Kulturförderpreises der Stadt Landsberg 1997
.
`- K. - Kindergarten´ UA (Klavier A. Giehl), `- W. - Warten´ UA (Klavier M. Giehl), `19. Psalm: Lob der Schöpfung´  und `Klagelied´ (
Vocalensemble Landsberg/K. Zepnik).
 
  9. - 24. Januar 1998:
``
Sonderangebot´´, Stadttheater Landsberg.
Ein Theaterstück von Dido vam Pfludew, landsberger bühne e.V.;
Musik von und mit Th. Dorsch und
Lupo Loderer (2 Synthesizer, Schlagwerk).
 
  11./12./13. Sept. 1997:
Stockholm: Chorkonzerte
Moderne Chormusik in Stockholms Kirchen; Chor des Musikgymnasiums/G. Graden, Vocalensemble Landsberg/K. Zepnik; `Klagelied´, `19. Psalm´ (2. Version)
 
  21. April 1997: Werkschau Musikschule Landsberg
mit `Klagelied´ UA (Vocalensemble Landsberg/K. Zepnik)
 
  1996: ``Internationaler Mendelssohn-Bartholdy Chorwettbewerb´´, Dautphetal
Mit dem ``19. Psalm´´ im Wettbewerbprogramm gewinnt das Vocalensemble Landsberg den Großpreis des
Internationalen M.-Bartholdy Chorwettbewerbs 1996 in Dautphetal. Der ``19. Psalm´´ erhält dabei die höchste Punktzahl.
 
  14. Juli 1996: Konzert des Vocalensembles Landsberg/K. Zepnik;
Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt, Landsberg am Lech.
Uraufführung `19. Psalm: Lob der Schöpfung´ (1. Version)

LÖSUNG

zum Rätsel zur Uraufführung von Ora et Labora
(Marsch, op.22, 18./19.2.2006):

Viertelstundenschlag: Trompeten/Flügelhörner im Intro und im Zwischenspiel (vor dem Trio),

Te Deum Laudamus: im Trio (letzter Teil) als Begleitstimme zur Melodie,
als lange, ruhige Töne zu erkennen, erst in den Flügelhörnern (ab Melodie Anfang) dann in den Tenörhörnern (2. Teil bzw. Wiederholung der Melodie, bis zum Schluss).